... ausdrucken

Auf den Fersen von Ritter Tuschl


Wer hat Lust auf Burgen und Ritter? Kommt ins Ilztal und erwandert euch das Mittelalter auf den Fersen von Ritter Tuschl. Auf zwei Rundwanderwegen, der eine 6 km, der andere 10 km lang, kann man Geschichte in traumhafter Landschaft erleben und die Reste einer Ritterburg entdecken. Dabei begleitet euch stets ein "wilder" Gefährte - die "schwarze" Perle Ilz.

 

Sehenswert/Wissenswert:
Route Dießenstein: gotische Pfarrkirche „St. Brigida", Blick zur Ruine der ehemaligen Burg Dießenstein. Eine Teilstrecke führt entlang des schluchtartigen Ilztals mit seinen gewässerbegleitenden Erlen- und Eschenwäldern. Route Saldenburg: mittelalterliche Ofenanlage bei der Ortschaft Auggenthal. Nahe der Burg befindet sich ein 6 m hoher Aussichtsturm.

 

Saldenburg_ritter_klein.jpg


Themenwanderweg "Ritter Tuschl auf den Fersen"
Route Dießenstein
6 Kilometer, ca. 1,5 Stunden Gehzeit,
Höhenunterschied 390 - 500 m
Einstieg Parkplatz Dießenstein, Abzweigung "Zur Mauth" oder Kirche "St. Brigida" in Preying
Route Saldenburg
10 Kilometer, ca. 3,5 Stunden Gehzeit,
Höhenunterschied 500 - 600 m
Einstieg Kirche "St. Brigida" in Preying oder Nähe Ritterfeste in Saldenburg
Markierung: Themenschilder "Geschichte"
Einkehrmöglichkeit: Gasthof „Zur Linde", Tel. 08504/8587
Sonstiges: Route Dießenstein ist für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer ungeeignet; Route Saldenburg im Winter teilweise geräumt
Höhendifferenz: ca. 100 m
Sehenswertes:
Ilz, Burgruine Dießenstein, Thementafeln über die traurige Geschichte des Ritters Tuschl von Söldenau
Übersichtskarte:
Wander- und Infoflyer Ritter Tuschl Download PDF
Informationen:
Touristinformation Saldenburg, Tel. 08504/9123-12, www.saldenburg.de oder www.ilztal.de

© Nationalpark-FerienLand, Landratsamt Freyung-Grafenau, Wolfkerstraße 3, 94078 Freyung